Archiv
Anmelden

Bahia Redonda Marina IV

15. – 16.11.2010

In der Früh schickten wir Luis mit einem Muster in die Stadt um ein 3poliges Kabel zu kaufen. Ich brachte unsere Segeln und diverse andere Dinge, wie Sonnensegel, Sonnenverdeck, Rucksack und eine Tasche zum Segelmacher. Am Samstag ist alles fertig, sagt er. Weiteres stattete ich der Equinoxe bei der TMO einen Kurzbesuch ab. (Kurzkontrolle, ob Berthold auch wirklich brav am Antifouling arbeitet). Danach war ich Bolivars tauschen. Als ich zurück war, kam auch Luis mit dem 3poligen Kabel, leider etwas stärker als das Muster, welches uns beim Einziehen auch einige Schwierigkeiten machte. In der Kajüte musste ich allerdings die Decke03 Kabelanschluß 04 Kaos total herunter nehmen, um mit den Kabel zum Verteilerkasten zu kommen. Da heute, Montag das Swimmingpool geschlossen ist, fällt natürlich die abendliche Schwimmrunde aus.

16.11. Am Morgen startete ich gleich ins Trockenyard, um mir eine Konsole für meine Navigationslampe am Top anfertigen zu lassen. Bei dieser Gelegenheit fragte ich einen Mechaniker, ob er mir beim Öffnen der Spannschrauben der Seewasserpumpe behilflich sein kann. Er versprach mittags vorbei zu kommen. Luis war dabei das Deck der Aleppo ein 2.tes mal zu polieren. Bei Alexandra im Reisebüro wurde dann noch schnell ein Hotel  in Porlamar reserviert, da wir morgen nach Margarita überfahren, um unseren Gast Renate vom Flughafen abzuholen. Die Tickets für die Ferry mussten auch noch gekauft werden und nach 2 Stunden Wartezeit vor dem Schalter hatte ich sie endlich in den Händen. Überrascht waren wir über den Preis, den ich bezahlte pro Person nur 44.- BsF und weil wir schon über 60 Jahre sind, haben wir automatisch 50% Rabatt erhalten. Unglaublich, für eine 3 stündige Überfahrt, einfach super!! Danach habe ich auch gleich für Nachschub an Bier und Sodawasser gesorgt. Wieder an Bord zurück erwartete mich schon die nächste Aktion. Luis Medina – der Taxifahrer – kam gerade mit den bestellten 200lt. Diesel für € 20.-. Über so einen Spritpreis würden sich meine ILZER Motorboot-Freunde sehr freuen. Etwas später kam der Mechaniker, dieser konnte die Schrauben zwar lösen, aber diese müssen neu ersetzt werden. Der Bügel für die Lampe war auch fertig zum Montieren. Also nichts wie ran an die Arbeit und schnell auf den Mast “schnell” deshalb, weil es bald Abend wird. Oben erwartete mich ein neues Problem,  ich konnte an einer Litze keine Spannung messen. Da es sehr windig und schon dunkel war und sich ein Gewitter heranzog, musste ich vom Mast. Kaum war ich am Boden, begann es auch schon heftig zu regnen und der starke Wind brachte die Aleppo in eine schaukelnde Bewegung. Glück gehabt mit dem Abstieg. Am Schaltschrank habe ich dann noch alles kontrolliert, hier hatte ich überall Spannung. Ist da vieleicht beim neuem Kabel eine Litze gebrochen??? Das wäre ein Hammer!  Schlussendlich mussten wieder die gut verstauten Koffer hervor geräumt werden, den die brauchen wir für den Transport der eingekauften Güter in Margarita. Mittlereile bläst der Wind mit 35kn und Karin ist schon ganz nervös,den sie befürchtet das die Fähre morgen früh ausfällt, wenn es weiterhin so bläst. Renate würde das nicht überstehen, wenn keiner am Flughafen wäre. Sie wird heute die ganze Nacht mit ihren Englein reden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Wetter
Orte:
1. Juli 2022, 19:04
Heiter
Heiter
30°C
Gefühlte Temperatur: 33°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 65%
Wind: 10 kts WSW
Böen: 10 kts
Sonnenaufgang: 06:15
Sonnenuntergang: 21:06
Mehr...
 
Bildergalerie
pict1683-800 pict1791-800 pict3979-800