Archiv
Anmelden

TMO Marina am Trockenen VI

01.- 02.11.2010

In der Früh ging es gleich ins Büro um die 50% Anzahlung für die Reparatur am Wellenlager zu machen, welche ich am Donnerstag bei der Vertragsunterzeichnung übersehen bzw, überhört habe. Dadurch wurden am Montag auch keine Aktionen von der Marina unternommen. Spanisch ist halt so spanisch für mich. Vertraglich geht hier alles nach einem bestimmten Schema. Schriftlicher Antrag für ein Angebot einer Reparatur, dann kommt ein Fachmann und besichtigt was zu reparieren ist, erst dann wird das Angebot erstellt. Jetzt muss die Reparatur in Auftrag gegeben werden und 50% des Angebotes sind voraus zu zahlen. Ja, so läuft das hier. Meine zweite Frage war, wer die Planen bei der Equinoxe entfernt hat? Nach einigen Telefonaten wurde ich aufgeklärt, dass laut Wettervorhersagen ein Sturm angesagt wurde und aus Sicherheit hat man sie entfernt, den für die Insel Margarita war der Hurrikan Thomas angesagt, welcher allerdings nur in St. Vincent einigen Schaden angerichtet hat. Hier bei uns war aber nichts zu spüren, es gab weder Regen noch Wind, es war nur so fürchterlich  heiß.

Als ich zurück am Boot war, kamen auch schon die Mechaniker um das Wellenlager auszubauen. Super Arbeit wurde geleistet. Die Arbeiter hatten sämtliches Spezialwerkzeug mit hydraulischer Presse usw. Im Ruckzuck war der Propeller abgezogen und das Lager herausgepresst. In Portugal bei der Spezial Volvo Penta Werkstätte hatte man dieses Werkzeug nicht, daher mussten sie das Ruder abbauen, um die Welle herauszuziehen und das Lager herauspressen zu können. Doch so einfach kann es gehen, wenn man nur das richtige Werkzeug hat.

Danach bat ich den Mechaniker, ob sie mir nicht helfen könnten, mein Seeventil zu entfernen, leider hatten auch sie trotz  größerem Werkzeug keine Chance. Das heißt, es muss ein neuer Arbeitsauftrag gemacht werden und oben genannte Prozedur  ist wieder zu machen. Das Angebot ist morgen um 9:00 Uhr fertig. Somit machten wir uns fertig, um uns nach Seeventilen umzusehen und da auch der Vorrat an Bier, Soda u. Wasser erschöpft war, konnten wir dies auch gleich mit besorgen.

Wie wir mittlerweile erfahren haben gibt es hier doch einen Baumarkt “EPA” in der Nähe vom Placa de Major und nicht unweit vom Auto und Bootcenter entfernt. Also fuhren wir nach dem Mittagessen zum Supermarket und zum EPA, wo wir alles bekamen. Am Abend trafen wir Kurt, Gabi und Heike im Marina-Restaurant und tauschten angeregt Erfahrungen aus.

02.11. 2010

In der Früh war der erste Weg ins Büro. Vertrag unterschreiben, vorausbezahlen  und sogleich wurde wieder mit der Arbeit begonnen, Nach langen vergeblichen und kräfteraubenden Versuchen musste das Ventil erhitzt werden, erst dann ging es – noch immer sehr mühsam – auf. Weil der Bordeinlass leicht korrodiert war, hat man mir nahegelegt auch diesen auszutauschen. Da der Auftrag nur für die Arbeit abgeschlossen wurde, musste ich die Teile selbst besorgen. Also rein in das Taxi und zum Auto Boot Center und wieder zurück und schon konnte es losgehen. Da es bereits schon 11:15 Uhr war musste die Mittagszeit abgewartet werden. Punkt 13:00Uhr waren alle da und alles lief ohne weitere Probleme, ja fast wie am Schnürchen. Kurz vor dem Ende der Arbeiten verdunkelte sich plötzlich der Himmel, der Wind riss an der Plane und Karin meint vor dem Computer sitzend, da bekommen wir jetzt wohl Sturm.

Ich, Karin rannte an Deck, blickte den Himmel hoch, die Wolken schienen zu fliegen, heftiger Wind kam diesmal von der anderen Richtung, es schien die Welt unter zu gehen. Ich verstaute was zu verstauen war, sah die Arbeiter laufen, alles was nicht festgebunden war flog umher und bald setzte auch der Regen ein. Starker Regen Der heftige Sturm dauerte ca. 30 Minuten, der Himmel färbte sich  ein in grau und dann kam ein schauerartiger  Regen und Gewitter. Um knapp 16:00 Uhr war es so dunkel wie vor Einbruch der Dunkelheit. Das Wetter hielt an bis ca. 21:00 Uhr, aber nun wird es ruhiger und es scheint sich in einem Landregen zu verwandeln. Zur Freude der Bevölkerung, denn sie warten hier schon lange auf diesen Regen.

 

 

 

Lt. Aussage des Werkstättenleiters wird das neue Wellenlager morgen.montiert.

 

Nach dem Regen

                                         Normale Wetterlage am Tag danach

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Wetter
Orte:
20. Mai 2022, 11:18
Wolkenlos
Wolkenlos
21°C
Gefühlte Temperatur: 25°C
Aktueller Luftdruck: 1030 mb
Luftfeuchtigkeit: 49%
Wind: 4 kts ONO
Böen: 4 kts
Sonnenaufgang: 06:21
Sonnenuntergang: 20:47
Mehr...
 
Bildergalerie
pict1683-800 pict1791-800 pict3979-800