Archiv
Anmelden

TMO Marina am Trockenen V

30.-31.10.2010

Der arme Kurt, er bringt draußen in der Hitze die erst Lage Antifouling auf, während ich mich im kühlen Inneren aufhalte, Radio Steiermark höre und bei tollen Klängen meine Hüften schwingen kann. 1.Lage Antifouling Hie und da ruft er mich und dann werfe ich ihm eine Flasche Mineral zur Erfrischung zu. Die Welt ist manchmal ungerecht, nicht wahr? Zwischendurch schneide ich eine Melone auf, bereite einen Salat zu und räume auf, da beim Suchen von bestimmten Items immer ein Durcheinander herrscht. In der Lagerkoje stinkt es noch immer nach Moder, aber da darf ich nichts anrühren, das ist Kurts Heiligtum. Nur er kennt sich in seinem Chaos aus und sagt, wenn ich da etwas anrühre findet er nichts mehr.  Diese männliche Ordnung werde ich nie verstehen. Das Internet funktioniert erfreulicherweise heute perfekt. Konnte mit meiner Schwester ohne Störung über Skype telefonieren. Nachmittags war es etwas bewölkt und da war es nicht so heiß. Kurt hatte mit seiner Arbeit nämlich an der verkehrten Seite angefangen zu streichen – zu blöd – jetzt muss er an der sonnigen Seite weiter machen, aber da muss er jetzt durch. Bei Einbruch der Dunkelheit war er mit der ersten Lage fertig. Nach der wohlverdienten Dusche bekam er ein Smirnoff Ice als Belohnung. Inzwischen ist ein deutsches Paar (SY Skorpio) und 1 Frau über Porlamar (Insel Margarita) angekommen. Es darf wieder ein wenig deutsch gesprochen werden. Wir helfen mit einer kühlen Flasche Wasser aus. Später fuhren wir mit dem Taxi (2,50€) in die Paseo Colon,Öffentl, Telefon wo es einige gute arabische Restaurants gibt und genossen Homus, Fatoush und Shawarma eingerollt in gutem Fladenbrot.Beim Araber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31.10.2010

In der Früh war es gut bewölkt, aber ca. um 10:00 Uhr heizte die Sonne unbarmherzig herab. Kurt fuhr mit dem Rad in die Bahia Redonda um Trinkwasser und Essig zu kaufen. Er brachte auch gutes Yoghurt und Kartoffeln mit, denn am Morgen erwähnte ich, das ein Kartoffelgulasch gut wäre. Und es war gut. Derweil Kurt seine Arbeit im Freien machte werkte ich in der Kombüse. Für den Nachtisch wurde der neue Ananas-Schäler  zum ersten Mal eingesetzt, – danke Sabine, er funktioniert wunderbar.  Unsere deutschen Nachbarn (Kurt, Gabi, Heike von der Sy Skorpio) gingen heute morgen zu einem Market, wo man vieles bekommt. Sie brachten mir frische Hühnerbrust mit. Auch sie haben ein Problem mit dem Kühlschrank und Kurt borgte ihnen sofort unser kleine Kühlbox, damit sie ihr eingekauftes kühlen können. Sie halten sich schon seit 20 Jahren in der Karibik auf und kommen während der Hurricanzeit immer in die TMO-Marina. Wir werden sicher noch sehr viel Information von ihnen bekommen. Mittags fiel mir plötzlich auf, dass bei der Equinoxe die Abdeckung fehlte. Was ist da los? Werden morgen sofort ins Büro gehen und nachfragen. Es kann nur jemand von der Marina gewesen sein, denn im Sicherheitstrakt kommt sonst niemand rein. Es ließ mir keine Ruhe, ich ging einfach näher ran und sah ein blaues Kudlmuddel im Inneren der Kuchenbude. Kurt  wird heute sicher mit der zweiten bzw. dritten Lage Antifouling fertig werden.2.Lage Antifouling Leider macht mir mein Knie wieder Probleme, merkte es schon gestern, das da was nicht stimmt. Also lege ich so gut es geht mein Bein hoch und wickle es mit einem Eisbeutel ein. So ein Mist!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Wetter
Orte:
20. Mai 2022, 11:07
Wolkenlos
Wolkenlos
21°C
Gefühlte Temperatur: 25°C
Aktueller Luftdruck: 1030 mb
Luftfeuchtigkeit: 49%
Wind: 4 kts ONO
Böen: 4 kts
Sonnenaufgang: 06:21
Sonnenuntergang: 20:47
Mehr...
 
Bildergalerie
pict1683-800 pict1791-800 pict3979-800