Archiv
Anmelden

Brunos Marina–Rio Dulce

11.11. – 17.11.2012

Viele kleinere Reparaturen füllen uns den Alltag. Das Bimini wurde nach genauerem Hinsehen mit einigen Details (wie zusätzlichen Zipp und Ausguckfenster, sowie Festmachernieten) ergänzt. Nun ist mein Capitano vollkommen zufrieden damit. Es sieht aber auch wirklich gut aus und die Verarbeitung ist großartig.                                                                                                                                                                                                                                                                       Ankerwinch HardwareAnkerwinch Hardware Erste Arbeit an jedem Binimi von InnenMorgen ist das Abspritzen mit dem Wasserschlauch, damit die Aleppo frei wird von diesem Flitscherlteppich ist. Bin neugierig, wie lange diese Invasion noch anhält. Ich denke, solange sich das Wetter nicht ändert – es regnet noch oft – werden wir es wohl so handhaben müssen. Bis zum heutigen Tag schlägt sich Kurt mit der riesigen Firma Microsoft herum, die ein Service nicht zustande bringt. Er will sich ein Office Paket kaufen, welches er über online bei einer guatemalischen Microsoft-Webseite bestellte (auf einer anderen Seite war es nicht möglich!?).  Microsoft war es sofort möglich den dafür vorgesehenen Betrag von der Kreditkarte abzubuchen, aber es war nicht möglich eine deutsche Version vom Office Paket zu bekommen. Somit wurde nach Reklamation die Order storniert und angeblich sollten wir das Geld zurück erhalten. Jetzt versuchte Kurt es per Telefon in der Zentrale in Amerika zu ordern, mit dem Resultat, dass man nach 1 1/2 stündigen Telefonat feststellen musste, dass man mit einer österreichischen Kreditkarte keine Produkte liefern kann (Kommentar: aber man kann sofort das Geld abbuchen ?!?!?). Dann wurde er auf eine andere Stelle verwiesen. Welche Neuigkeiten sich hier ergeben, müssen wir noch abwarten. Wir werden darüber berichten. Unser Problemkind “Dinghy” braucht auch jede Menge Service. Wieder gibt es Undichtheiten und die Scheuerleiste löst sich langsam aber sicher auch ab. So ein Mist, dieses Ding sorgt dafür, dass wir seit dem Kauf immer wieder Probleme haben. Mit sehr viel Klebstoff wird es täglich behandelt, aber das feuchte Wetter erschwert ein gutes Ergebnis.

15.11.:  Die Ankerwinsch wird heute eingebaut und Kurt schaffte es, an Deck und im Salon eine neue Baustelle zu machen. Ankerwinch E-Inst.Es sieht dementsprechend danach aus. Hoffe nur, dass er sich nicht zu viel ärgern muss, bei dieser schweren Arbeit. Er muss nämlich einiges ändern, da wir nur mehr einen 2 poligen Motor – anstatt 3 poligen – von Lofrans’ erhielten. Da diese Firma zur Zeit still gelegt wurde musste Kurt erst eine Firma finden, die diese Marke führt bzw. noch lagernd hat. Nach den eiligen trippelnden Schritten über Bord nehme ich an, dass Kurt nun nach fast 6 Sunden mit der Ankerwinsch fertig ist. Neues BinimiEinen Jubelschrei habe ich noch nicht gehört, aber das Schalten der Fernbedienung konnte ich im Innern hören. Hurra, sie funktioniert. Gerade zum richtigen Zeitpunkt wurde er fertig, es ist bereits dunkel geworden. Damit ging wieder ein Tag zu Ende.

16.11.:  Endlich blauer Himmel über uns,Es Kommt Regen es steigt nicht nur die Scala des Barometers an, sondern auch die Arbeitswut. Kurt ist bereits mit dem Dinghy und mit der Ankerwinsch beschäftigt. Ich glaube ich habe etwas verschrien oder zu viel Optimismus gehabt, denn als ich meinen Kopf aus die Luke streckte, weil Kurt nach mir rief, was wohl sahen meine Augen?Es kommt Regen (2) Viele, viele Wolken ziehen das schöne Blau des Himmels zu. Jetzt muss ich aber noch schnell ein Foto von unserem neuen Bimini in die Kamera bekommen, ich warte ja schon lange auf diese Gelegenheit. Geschafft! Ist das nicht sonderbar? Ich schrieb gerade noch von Schönwetter und nun ist es wie immer stark bewölkt. Das heißt aber nicht, dass ich so langsam schreibe, es ändert sich einfach  das Wetter zu schnell ha,ha. Am Funk habe ich soeben von Corina erfahren, dass es heue Abend im Casa Perico Gordon-Bleu gibt. Da müssen wir unbedingt hin, deshalb setzte ich alles in Bewegung uns da anzumelden und für einen Transport zu sorgen. Wir müssten ja noch irgendwo eine Visitenkarte vom Lokal haben. Kurt fand sie und rief gleich an. Geht alles in Ordnung, um 17:30Uhr werden wir mit der Lancha abgeholt. Da geht sich das Dominospielen auch noch aus.

17.11.:  Es war ein überaus netter und gemütlicher Abend in der Casa Perico. Wir trafen Romy und Theo von der Titaro,Romy u. Teo Heike und Uli von der Eiland und natürlich Corina und Gerwald von der Bellatrix und es wurde gut gegessen,Gordonblue Buffet gefachsimpelt, informiert und erzählt und das alles in unserer Country Langue bis es Zeit war zurück zu fahren. Unterwegs fing es am letzten Teilstück derart stark zu regnen an und da wir – wie immer – kein Regenzeug mit hatten, kamen wir durchgenässt in der Marina an. Auf unserer Aleppo wurden die nassen T-Shirts gegen trockene Schlafshirts ausgewechselt und freuten uns im Trockenen zu sein. Gestern fixierte Kurt mit der RAM-Marina noch den Termin zum Rausheben unserer Aleppo, die ein neues Antifouling bekommt. Deshalb wird alles vorbereitet für morgen Sonntag, den 18.11. um 10:00Uhr. Wir haben unsere Yacht mit einer Menge von Leinen gesichert, die bis auf das notwendigste nun entfernt werden. Da es von der RAM-Marina etwas weit ins Zentrum ist, tobte  ich mich am Nachmittag so richtig am Gemüsestand aus und kaufte etwa für 1 Woche viel frische Köstlichkeiten. Wer hart arbeitet braucht viel Vitamine!Frischgemüse

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Wetter
Orte:
9. Februar 2023, 04:43
Überwiegend klar
Überwiegend klar
5°C
Gefühlte Temperatur: -2°C
Aktueller Luftdruck: 1030 mb
Luftfeuchtigkeit: 48%
Wind: 12 kts NO
Böen: 23 kts
Sonnenaufgang: 07:36
Sonnenuntergang: 18:07
Mehr...
 
Bildergalerie
pict1683-800 pict1791-800 pict3979-800