Archiv
Anmelden

Autorenarchiv

Kymi

22.09.2005

Es regnet noch immer. Als der Regen nachließ, schwangen wir uns aufs Fahrrad und erkundeten die Umgebung. Der Ort liegt ca. 5 km hügelan, schafften den Weg aber nicht ganz dahin, viel zu steil, drehten 2 km davor um und sahen uns die Village von da an. Schönes Panorama. Bei der Suche nach einem Internet-Cafe einen Holländer getroffen, der gerade den Garten vor seinem Anwesen säuberte. Haben lange mit ihm getratscht. Im Hafen liegen einige gekenterte Boote und eines liegt im Wasser ohne Mast. Angeblich ein Charterboot aus Malta. Was mit der Crew passierte, weiß man nicht. Kleidung, Schuhe und sämtliche Ausrüstungen, wie Fotoapparat etc. war noch an Bord. Das Boot trieb verlassen im Meer, gefunden von einem Fischer.

Ag. Apostoloi – (EUBÖA)

21.09.2005

Die Belgier legen zuerst ab und steckten, Großeinsatz von Kurt mit Sprung ins Wasser vom anderen Boot. Unser Ablegemanöver ohne Probleme. Heftiger Wind, motoren, Gewitter naht aber Wolken lösen sich auf.

Ab der Huck wurde am Kreuz bei rauer See gesegelt.

15:26 Uhr Wir erreichen Kymi gerade rechtzeitig, bevor der große Regen kam. Wir fuhren in den Großen Fährhafen ein, der durch 2 Wellenbrecher geschützt ist. Sehr schöne Einfahrt. Riesenschiffe aus Skyros liegen hier vor Anker.

Karystou – Ag. Apostoloi (EUBÖA)

20.09.2005

Früh auf da 48 Meilen vor uns, bei Schönwetter und südl. Wind, gerade richtig für die Fahrt durch den gefährlichen Stenon Kafireas. Ruhige See, deshalb Motor, um die Huck guter Segelwind bis Apostoloi, lieblicher Ort aber seichter Hafen mit vielen Moorings am Grund, nicht leicht, fanden Platz neben einem großen Fischerboot, legen längsseits am Kai an, gerade eine Handbreit unter dem Kiel. Die Belgier kommen auch, legen bei uns an. Feigen um € 8,– gekauft – ausgezeichnet. Tratsch und Trunk mit der anderen Crew. Der Wein wirkte, – der Schwein macht mich windelig, berwechsle alle Vuchstaben, viel an Sidi gedacht, wollte sie anrufen, war aber nicht daheim. Mit Mutti und Gudrun telefoniert, in einer Taverne gegessen.

Boufalo – Karystou (EUBÖA)

19.09.2005

Motor, Segeln, viel Wind, Bucht wunderschön und traumhaft ruhig, nette Belgier-Crew, die nach Skyros möchte.

Boufalo (EUBÖA)

18.09.2005

Es ist so schön, wir bleiben. Kurt pickt das Schlauchboot, das 24 Stunden nicht aufgeblasen werden darf. Ganzen Tag nur auf dem Boot, schwimmen, putzen. Es wurde entschieden nicht weiter in den Norden zu fahren, wegen Probleme bei Brücke im Golf, die nur von 22:00 – 05:00 Uhr für die Durchfahrt geöffnet wird.

Wetter
Orte:
1. Juli 2022, 20:17
Heiter
Heiter
30°C
Gefühlte Temperatur: 32°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 65%
Wind: 8 kts WSW
Böen: 8 kts
Sonnenaufgang: 06:15
Sonnenuntergang: 21:06
Mehr...
 
Bildergalerie
pict1683-800 pict1791-800 pict3979-800